Veröffentlichungen

Andrea Conrad Autorin Bingen

Dann läutete es zur Messe

Kurzgeschichten rund um die Basilika

 

Die AutorInnen nehmen die LeserInnen mit, in die Welt der Heiligen; zeigen die Kirchengeschichte aus der Mäuseperspektive; stellen Menschen und ihre Schicksale vor, die aus den unterschiedlichsten Gründen ein Gotteshaus aufsuchen. Und geleiten die LeserInnen sogar bis auf den Dachboden.
Folgen Sie den AutorInnen durch eigenwillige und neuartige Perspektiven und emotionsgeladene Geschichten.

 

Mitgeschrieben haben folgende AutorInnen

Gundula Berkin

Martina Bungert

Bernadette Heim

Sören Heim

und meine Wenigkeit

 

Alle AutorInnen verzichten auf ihr Honorar und der Verkauf der Anthologie

geht zu Gunsten der Basilika in Bingen. Zu beziehen ist das Buch bei

Buchhandlung Schweikhard

Neumann am Salztor

und bei allen AutorInnen

Andrea Conrad Autorin Bingen

Binger Orte und ihre Geschichten

- ein literarischer Stadtführer

 

Victor Hugo, Johann Wolfgang von Goethe, auch Mary Shelleys Dr. Frankenstein haben sie nach Bingen am Rhein geführt. Eine Stadt

mit fast 2000-jähriger Geschichte und zahlreichen bekannten, wie

auch versteckten Sehenswürdigkeiten. Und eine Stadt, in der auch

heute noch zahlreiche Schriftstellerinnen und Schriftsteller Geschichten

erzählen.

 

Binger Orte und Geschichten verbindet Geschichte und Geschichten.

Mit dem literarischen Stadtführer entführen Binger Literaten an die

bedeutenden Plätze der Stadt, ebenso wie an beinahe geheime

Örtlichkeiten. Auf Feste, in Kneipen udn Keller, in Kirchen, in Gärten,

sogar auf Friedhöfe. In die Binger Vergangenheit, in die Gegenwart,

in die Zukunft.

 

Ich entführe die Leser an das Rhein-Nahe-Ecke 'Das Ritual', auf den Rochusberg 'Erloschene Sehnsucht' und an den Draisbrunnen 'Ansichtssache'.

 

Erschienen ist das Buch im Grigis Verlag

Ein Artikel über Hildegard von Bingen

 

Ein Geburtstagsgeschenk für meinen Vater. Ermöglicht von den Betreiberinnen der Genussliga.

 

Danke für die Möglichkeit.

Der Markttag

 

Eine Kurzgeschichte von mir, zum Thema Liebe und Alter und dazu, dass es nie zu spät ist - wenn man sich nur traut.

 

Erschienen bei der Genussliga

Ein Artikel über meine Heimatstadt Bingen

 

Auf der Seite der Genussliga ist der Artikel über meine Heimatstadt Bingen erschienen, der von mir geschrieben wurde.

 

Die Seite wird betrieben, von meinen Kolleginnen Fenna, Rheina und Zazie. Eine tolle Seite, mit Artikeln über interessante Orte, leckere Rezepten, Kurzgeschichten und vielen anderen Dingen zum Stöbern. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

 

Viel Vergnügen beim Anschauen und Entdecken

 

Ich habe Neuland betreten und mich an einem Kurzkrimi versucht..

Erschienen ist er in einer Anthologie beim Brücken Verlag.

 

Bei Zitat Mord

 

In nur 26 Tagen diktierte der russische Dichter Fjodor Dostojewski seiner Stenografin und späteren Ehefrau Anna einen Roman, der Weltruhm erlangen sollte: "Der Spieler", die Geschichte von Hoffnung, Leidenschaft und alles verzehrender Sucht am Spieltisch.


Ein Roman, der in Wiesbaden entstand. Anlass für die Mitglieder der Autorengruppe "Dostojewskis Erben", ein ganz besonderes Spiel zu wagen: Aus einem zufällig ermittelten Zitat aus "Der Spieler" sollten sie einen Kurzkrimi entwickeln – so schnell, packend und überraschend wie die Wendungen in Dostojewskis Meisterwerk.


Erleben Sie, welche kriminellen Fantasien geweckt werden, wenn der erste Satz von einem großen Dichters stammt.


Die Anthologie kann bei mir oder beim Verleger bestellt werden.

Späte Rache - Gefährliche Liebe in der Adenauer-Ära
Späte Rache - Gefährliche Liebe in der Adenauer-Ära

Späte Rache - Gefährliche Liebe in der Adenauer Ära


Es geht weiter mit Heinrich und Richard. Diesmal kommen sie in höchste Gefahr:

 

Herbst 1955 – Heinrich und Richard sind seit vielen Jahren ein Paar und leben in Mainz. Eine Wendeltreppe, die ihre beiden Wohnungen verbindet ermöglicht ihnen ihre Partnerschaft abgeschirmt von den Augen der Öffentlichkeit zu führen. Es könnte perfekt sein. Doch Richard ist unzufrieden in der Beziehung. Ruth, die neue Referendarin an seiner Schule, weckt Zweifel in ihm, ob sein Leben mit Heinrich alles ist. Dann taucht Siegfried wieder auf. Ein Spätheimkehrer aus sowjetischer Gefangenschaft, ehemaliger SA-Kollege von Heinrich und immer noch fanatischer Anhänger der Nazis. Kaum zurück in Mainz, setzt er alles daran, seine offene Rechnung mit Heinrich zu begleichen. Von nun an geht es für Heinrich und für Richard um ihr Leben.

 

Rezensionen zu dem Roman sind unter anderem zu finden bei Lovelybooks.

Zärtliches Tabu
Zärtliches Tabu

Erotische Kurzgeschichte 'Sommerschwüle' erschienen in der

Anthologie „Zärtliches Tabu' art & words, Verlag für Kunst und Literatur

 

30 erotische Kurzgeschichten – ein bisschen frivol, prickelnd sowieso, zärtlich und sinnlich. Schickt Eure Fantasie auf Reisen.

 

 

Gefährliche Liebe unter dem Hakenkreuz
Gefährliche Liebe unter dem Hakenkreuz

 

Roman: 'Gefährliche Liebe unter dem Hakenkreuz'

erschienen August 2013 im Himmelstürmer Verlag

 

 

Frühjahr 1933. Richard ist Jude. Er hat gerade sein Abitur bestanden. Seinem Berufswunsch Lehrer zu werden haben die neuen Gesetze der Nationalsozialisten einen Riegel vorgeschoben. Durch einen Verkehrsunfall, der für Richard maßgebliche Folgen hat, lernt er Heinrich kennen. Heinrich hatte in seiner Heimatstadt Berlin eine Beziehung zu einem Mann. Als sein Vater dies entdeckt zwingt er seinen Sohn der SA beizutreten und fernab der Heimat seinen Dienst zu tun. Die Folgen des Unfalls führen dazu, dass die beiden Zeit miteinander verbringen und sich langsam näher kommen. In dem Irrsinn des 3. Reiches und der Judenverfolgung beginnt die Liebesbeziehung der beiden. Als sich die Situation für die Juden immer mehr zuspitzt, versucht Heinrich durch eine waghalsige Aktion, Richard und seiner Familie zu helfen und bringt dadurch sich selbst in Gefahr.

 

Rezensionen zu dem Roman sind unter anderem zu finden bei Lovelybooks.

 

 

 

Alle Bücher sind sowohl bei mir, als auch bei den jeweiligen Verlagen oder im Internet bestellbar